epb ellen perolini beratung

Karriere- und Persönlichkeitsentwicklung

Ottikerstrasse 31

CH-8006 Zürich

Tel. +41 44 380 80 90

perolini@karriereplus.ch

www.karriereplus.ch

  • Facebook - Black Circle

Erfolgsfaktor Sozialkompetenz

August 1, 2016

 

Wer Karriere machen will, braucht mehr als fachliches Know-how

 

Coaching ist ein sehr nützliches Instrument der persönlichen Weiterentwicklung. Soft Skills wie die Fähigkeit zur Teamarbeit oder Konfliktbewältigung sind neben Fachkenntnissen entscheidend für den Karriereerfolg.

 

Oft sind Informatiker, Ingenieure, Forscher, Mathematiker, Finanzspezialisten, von Naturwissenschaften und Technologie begeisterte Menschen mit wenig Gespür und Gewandtheit in sozialen Interaktionen ausgestattet. Wenn sie bei Beförderungen mehrfach übergangen werden und berufliche Frustration ihnen die Lebensfreude vergällt, suchen sie meist vergeblich nach den wahren Ursachen. Sie ärgern sich darüber, dass ihr meist hohes berufliches Engagement, ihre ausgewiesene Fachkompetenz und die unzähligen Überstunden nicht mit entsprechender Anerkennung, Wertschätzung und Beförderung belohnt werden. Ihre Gedanken drehen sich im Kreis, oder sie suchen am falschen Ort.

 

Persönlichkeitsentwicklung ist nicht nur ein zentraler epb-Fokus, sondern auch erklärtes Ziel vieler Aus- und Weiterbildungskonzepte. Bei der Umsetzung kommt sie jedoch neben der fachlichen Qualifikation zu kurz, sei es aus zeitlichen Gründen, sei es weil die Förderung des Individuums dem Erreichen der Klassenziele untergeordnet werden muss.

Wie soll denn nach einer langjährigen, einseitig kopflastigen Ausbildung das Defizit an Soft Skills abgebaut und das Bestehen in der Arbeitswelt erleichtert werden? Nach dem Hochschulabschluss und dem Berufseinstieg in der Wirtschaft steht bei vielen jungen Menschen zunächst ein MBA als vermeintlich karrieresichernde Massnahme im Vordergrund.

 

Die Uni Fribourg bietet für angehende Informatiker Sozialkompetenz als eines der Lernziele an. Auf der Suche nach entsprechenden fachübergreifenden Angeboten an anderen Schweizer Hochschulen, z.B. an der ETH Zürich, bin ich lediglich auf einen Artikel gestossen, der Sozialkompetenz als Qualifikationskriterium bei der Besetzung von Professuren fordert.

 

 

Please reload

Posts
Please reload